30 | Deutsch
1 609 929 T49 | (19.11.09) Bosch Power Tools
Parallelanschläge einstellen
Parallelanschlag 8 (siehe Bild E)
Die Markierung in der Lupe 58 zeigt den einge-
stellten Abstand des Parallelanschlags zum Sä-
geblatt auf der Skala 13 an.
Positionieren Sie den Parallelanschlag an die
gewünschte Seite des Sägeblatts. (siehe
auch „Parallelanschlag montieren“, Seite 26)
Ziehen Sie den Spanngriff 46 zum Lösen
nach oben und verschieben Sie den Parallel-
anschlag bis die Lupe 58 den gewünschten
Abstand zum Sägeblatt anzeigt.
Zum Feststellen des Parallelanschlags drü-
cken Sie den Spanngriff 46 nach unten.
Parallelanschlag 10 an der Tischverbreiterung
(siehe Bild F)
Der Parallelanschlag 10 kann links oder rechts
von der Tischverbreiterung 9 positioniert wer-
den.
Die Farbgebung des Aufklebers auf dem Paral-
lelanschlag korrespondiert mit den Farben der
Skala 59 auf dem vorderen Führungsstab. Die
Skala zeigt je nach Position des Parallelan-
schlags den Abstand zum Sägeblatt an.
Schrauben Sie den Parallelanschlag in der
gewünschten Position an die Tischverbreite-
rung.
Greifen Sie mittig unter die Tischverbreite-
rung und ziehen Sie diese so weit heraus bis
die grüne bzw. die gelbe Skala den ge-
wünschten Abstand zum Sägeblatt anzeigt.
Zusatz-Parallelanschlag einstellen
Beim Sägen von schmalen Werkstücken und
beim Sägen von vertikalen Gehrungswinkeln
müssen Sie den Zusatz-Parallelanschlag 18 aus
Aluminium an den Parallelanschlag 8 montieren.
(siehe Bild g2)
Kurze Werkstücke können beim Sägen zwischen
Parallelanschlag und Sägeblatt eingeklemmt,
vom aufsteigenden Sägeblatt erfasst und weg-
geschleudert werden.
Stellen Sie deshalb den Zusatz-Parallelanschlag
so ein, dass sein Führungsende im Bereich zwi-
schen dem vordersten Zahn des Sägeblatts und
der Sägeblattmitte endet.
Lösen Sie dazu die Befestigungsknäufe 48
und verschieben Sie den Zusatz-Parallelan-
schlag 18 entsprechend.
Ziehen Sie die Knäufe wieder fest.
Beim Sägen von hohen, schmalen Werkstü-
cken müssen Sie den Zusatz-Parallelanschlag 18
aus Aluminium direkt an den Parallelanschlag 8
montieren. (siehe Bild g3)
Inbetriebnahme
Einschalten (siehe Bilder G1G2)
Schieben Sie den roten NOTAUS-Knopf 14
nach links und öffnen Sie die gelbe Sicher-
heitsklappe 30.
Zur Inbetriebnahme drücken Sie auf die grü-
ne Ein-Taste 60.
Schließen Sie danach die Sicherheitsklappe,
ohne sie einzurasten.
Ausschalten (siehe Bild G3)
Drücken Sie auf den roten NOTAUS-Knopf
14.
Stromausfall
Der Ein-Aus-Schalter ist ein sogenannter Null-
spannungsschalter, der ein Wiederanlaufen des
Elektrowerkzeugs nach Stromausfall (z. B. Zie-
hen des Netzsteckers während des Betriebs)
verhindert.
Um das Elektrowerkzeug danach wieder in Be-
trieb zu nehmen, müssen Sie erneut die grüne
Ein-Taste 60 drücken.
OBJ_BUCH-783-003.book Page 30 Thursday, November 19, 2009 4:24 PM