Elektrischer Anschluss:
Die Ventilatoren der Serie Decor sind für den
Anschluss an ein Wechselstromnetz
vorgesehen. Es ist sicherzustellen, dass die
Spannungs- und Frequenzwerte des
Stromnetzes an das der Lüfter
angeschlossen wird, mit den auf dem
Typenschild des Gerätes angegebenen
Werten übereinstimmen.
Die Ventilatoren der Serie Decor verfügen
über die Schultzklasse II (doppelte
elektrische Isolierung) weshalb es nicht
notwendig ist, die Geräte zu erden.
Bei der Installation ist ein Trennschalter
(siehe Anschlussbild) miteiner Trennstrecke
von mind. 3 mm pro Pol vorzusehen
(allpoliger Schutz).
Nach der Einführung des Kabels ist der
el
ektrische Anschluss gemäss dem für das
jeweilige Modell abgebildeten Schaltplan
durchzuführen.
- Elektroanschluss nach einschlägigen
Vorschriften und beigefügtem Schaltbild
durchführen
- Angeschlossene Adern auf festen Sitz
prüfen
- Kabeleinführung abdichten
- Blende aufsetzen und sichern
- Probelauf durchführen
DECOR S, C, SZ, CZ
Abb.3 Anschluss des Lüfters mit dem
Lichtschalter
Abb.4: Anschluss des Lüfters mit einem
separaten Schalter
Decor R, CR, RZ, CRZ
Mit einstellbarem Nachlauf ausgestattete
Modelle. Wird der Ventilator ausgeschaltet,
läuft er für die voreingestellte Nachlaufzeit
weiter.
Abb. 5: Anschluss des Lüfters mit einem
separaten Schalter
Abb.6 Anschluss des Lüfter mit dem
Lichtschalter
Die Nachlaufzeit an dem Potentiometer
(Abb.7) durch drehen erhöht oder verringert
werden (verringern durch drehen gegen den
Uhrzeigersinn; min. 1 Minute und erhöhn
durch drehen im Uhrzeigersinn; max. 30
Minuten)
DECOR H, CH, HZ, CHZ
Diese Modelle sind mit einem zwischen 60%
und 90% relativer Feuchte einstellbarem
Hygrostat und einem zwischen 2 und 20
Minuten einstellbarem Nachlauf
ausgestattet.
Empfehlungen:
-Um Einstellungen zu ändern bitte benutzten
Sie die dafür vorgesehenen Potentiometer
am Gerät. Diese Potentiometer sind
empfindlich und deswegen mit äusserster
Vorsicht zu behandeln.
-Um eine reibungslose Funktion der
Hygrostatgesteuerten Lüfter zu garantieren
müssen Sie an einem Ort montiert werden
wo die Luft zirkuliert. Es ist auch darauf zu
achten diese Geräte nicht unmittelbar neben
oder über Heizkörpern zu installieren.
Betriebsart 1: Im Automatikbetrieb startet
das Gerät automatisch sobald die relative
Feuchte im Raum den vorgeingestellten
Wert überschreitet. Der Ventilator schaltet
automatisch aus sobald dieser Wert wieder
unterschritten wird und die eingestellte
Nachlaufzeit abgelaufen ist.
Betriebsart 2: Automatikbetrieb mit der
Möglichkeit das Gerät über einen
Lichtschalter manuell einzuschalten. Diese
Betriebsart ist ähnlich der Betriebsart 1, der
Lüfter kann jedoch über den Lichtschalter in
Betrieb genommen werden, auch wenn die
relative Luftfeuchte in dem Raum den
vorgegebenen Wert unterschreitet.
Nachdem der
Lichtschalter wieder betätigt
wird d.h. ausgeschaltet wird, läuft das Gerät
weiter bis die eingestellte Nachlaufzeit
abgelaufen ist.
ACHTUNG: Wenn die realtive Luftfeuchte im
Raum über dem vorgegebenen Wert liegt,
hat der Automatikbetrieb Vorrang gegenüber