46
17. Bei dem 126cm-Rasenmäher Professional können die vorgelochten Messerenden mit Weichstahlschrauben
blockiert werden, so dass das Mähgut mit mehr Kraft in die Mähgutleitung gedrückt wird.
18. Vergewissern Sie sich, dass die Mähgutleitung richtig in die Turbine eingesetzt und korrekt ausgerichtet ist.
19. Bei nassem und sehr hohem Gras kann die Abgasableitvorrichtung (Abb. 8) benutzt werden, damit die Turbine
nicht verstopft und das Mähgut besser aufgenommen wird; unter normalen Arbeitsbedingungen sollte diese
Vorrichtung jedoch nicht benutzt werden.
EINSTELLEN DER SCHNITTHÖHE
Die Schnitthöhe wird mit Hilfe der 4 Stifte (Abb. 1 Pos. 10) eingestellt.
Auf unebenem Gelände sollte der Rasenmäher in der höchsten Stellung positioniert werden, damit die Messer
keine Bodenerhebungen berühren.
MÄHEN AUF HÄNGEN
Wiesen in Hanglage vorzugsweise senkrecht zum Hang mähen (auf/ab) und niemals parallel zum Hang. Beim
Wenden besonders vorsichtig fahren, und aufpassen, dass die bergwärts gelegenen Räder nicht durch Hindernisse
(Steine, Äste, Wurzeln, usw.) ausgehoben werden, da dies den Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug zur Folge
haben könnte.
Sollten die Antriebsräder durchrutschen, den Rasenmäher mit der hydraulischen Steuerung leicht anheben, so
dass mehr Gewicht auf den Antriebsrädern ruht.
Die Lage muss also gut abgewägt werden. Bei feuchtem Boden und nassem Gras ist größte Vorsicht angebracht,
da die Maschine rutschen könnte. Beim Abwärtsfahren langsam anfahren, und bedenken, dass die Räder auf
geschnittenem oder trockenem Gras den Halt verlieren.
ANSPRECHEN DER SICHERHEITSEINRICHTUNGEN
Der Motor wird automatisch abgestellt, wenn:
der Fahrer vom Sitz aufsteht.
Der Motor kann nicht eingeschaltet werden, wenn:
die Messer eingekuppelt sind.
niemand auf dem Fahrersitz sitzt.
der Geschwindigkeits-Vorwahlhebel nicht in auf Stopp liegt.
ACHTUNG!
Während der Fahrt zum/vom Einsatzort den Rasenmäher nicht nach oben stellen. Die hydraulische Hebevorrichtung
für den Rasenmäher nur zum Überwinden von Hindernissen, Auffahren auf Gehsteige usw. benutzen. Es handelt
sich um einen Tauchheber, und der Rasenmäher wird nach einigen Minuten wieder abgesenkt.
Der Druck der hydraulischen Anlage darf maximal 130 Bar betragen; bei höherem Druck wird die Pumpe
beschädigt. Der Druck wird mit Hilfe der mit Kontermutter versehenen Schraube auf dem Verteiler eingestellt.
Diese Einstellung darf jedoch nur von einer Grillo-Fachwerkstätte vorgenommen werden.
WARTUNG UND SCHMIERUNG
ACHTUNG!
Vor jedem Reinigungs-, Wartungs- oder Reparatureingriff den Zündschlüssel abnehmen, bei Benzinmotor
die Versorgung der Kerzen unterbrechen, und geeignete Schutzkleidung, Handschuhe anziehen.
SCHMIERUNG
Altöl, Benzin und andere umweltverschmutzende Produkte ordnungsgemäß entsorgen.
Eine gute Wartung und eine korrekte Schmierung halten die Maschine stets funktionstüchtig und einsatzbereit.
MOTOR
Die Schmiertabellen und Hinweise im Handbuch des Motors beachten. Nach den ersten 20-30 Betriebsstunden
ist der erste Ölwechsel obligatorisch.
Für den Benzinmotor: SAE 30, 1,4 l ohne Filter, 1,6 l mit Filter (Abb. 9).
Für den Dieselmotor: SAE 10 W 30, 2,9 l (Abb. 10).
Den Ölfilter auswechseln (Abb. 11 - Benzinmotor, Abb. 12 - Dieselmotor).
Es ist besonders wichtig, dass der Motor korrekt gewartet wird: Luftfilter, Kühlrippen und Zylinderköpfe müssen
sauber sein, der Motorölstand muss stimmen
.
Den Motorraum sauber halten, vorzugsweise ein Sauggerät benutzen.