FX 20 Übersetzung der Original-Anleitungen
- 42 -
LUFTFILTER
Den Luftfilter (Abb. 7, B) alle 8 Stunden überprüfen und reinigen, oder auch öfter unter sehr staubigen
Bedingungen. Was das Auswechseln und die genauen Abstände der Wartung betrifft, halten Sie sich an
die Anleitungen im Motorhandbuch.
BENZINFILTER
Der Benzinfilter (Abb. 7, D) sorgt dafür, dass mögliche Verunreinigungen des Benzins nicht mit Teilen
des Motors in Berührung kommen. Den Benzinfilter alle 200 Stunden reinigen, und dabei auch das
Innere mit sauberem Benzin waschen. Was das Auswechseln und die genauen Abstände der Wartung
betrifft, halten Sie sich an die Anleitungen und Hinweise im Motorhandbuch.
REINIGUNG
Das Mähwerk mit einem Hochdruckreiniger waschen und darauf achten, den Wasserstrahl nicht direkt
auf die elektrischen Komponenten zu richten. Den Elektrikraum niemals mit dem Hochdruckreiniger
reinigen, sondern immer nur mit Pressluft oder einem Sauggerät. Den Bereich um den hydrostatischen
Antrieb besonders sauber halten, damit eine wirkungsvolle Kühlung gewährleistet ist. Außerdem immer
das Ansauggitter auf dem Motor und den Luftfilter sauber halten.
ANHÄNGERKUPPLUNG
Die Anhängerkupplung befindet sich auf der hinteren Seite der Maschine. Es können Planierwalzen und
Anhänger bis zu einem Gewicht von maximal 120 kg auf einer Neigung von 10% gezogen werden.
ZIEHEN DER MASCHINE BEI ABGESCHALTETEM MOTOR
Achtung! Um die Maschine bei abgeschaltetem Motor zu bewegen muss man die By-Pass-Hebel (Abb. 5, C)
der hydrostatischen Antriebe betätigen; vorsichtig vorgehen, denn auf diese Weise wird die Vorrichtung
zum Selbstbremsen außer Kraft gesetzt.
Die Maschine sehr langsam (unter 3,2 km/h) und nur kurze Strecken ziehen, höchstens 100 m, um
ein Festfressen der hydraulischen Pumpe und der Motoren im Hydrostaten zu vermeiden.
LAGERUNG UND LÄNGERE NICHTBENUTZUNG
Den Mäher an einen trockenen, vor Witterungseinflüssen geschützten Ort bringen und mit einer Plane
abdecken. Wird die Maschine voraussichtlich für mehr als einen Monat nicht gebraucht, das rote Kabel
der Batterie abnehmen, die im Handbuch des Motors angegebenen Hinweise befolgen und alle Gelenke
schmieren. Regelmäßig die Spannung der Batterie prüfen; sinkt sie unter 12,5 Volt, muss die Batterie
sofort aufgeladen werden.
HINWEISE ZUM TRANSPORT
Sollte die Maschine angehoben werden müssen, deren Gewicht auf der Plakette kontrollieren und
geeignete Mittel verwenden (Rampen, Kräne usw.).
Beim Transport mit einem Lastwagen oder Anhänger das Mähwerk absenken, die Feststellbremse
anziehen und die Maschine mit Hilfe von Seilen, Spanngurten oder Ketten befestigen und sichern.